Kaninchen

von Tabea Glaßner (Kommentare: 0)

Kaninchen
© Tabea Glaßner | TSVI

Kaninchen sind Gattungen und Arten aus der Familie der Hasen und gehören zu den Säugetieren.

Sie leben in der freien Natur oder auch als Haustier zuhause im Käfig, Garten oder selbstgebauten Stall. In der freien Natur graben sie unterirdische Gänge und legen dort Baue an. Die meist verbreiteten Haustiere sind wohl die Zwergkaninchen. Der Unterschied zu den Hasen ist, dass Hasen meist längere Ohren haben und kräftigere Hinterbeine. Meist sind Hasen auch etwas größer als Kaninchen. So wie auf unserem Bild ersichtlich, kommen einige Kaninchen nackt und blind zur Welt und sind sogenannte Nesthocker. Auch leben Kaninchen im Gegensatz zu Hasen in Gruppen. Durch ihre seitlichen Augen haben Kaninchen einen Rundumblick. Ihre Ohren können sie unabhängig voneinander in alle Richtungen bewegen (außer die Widderkaninchen) und nehmen Töne wahr, die der Mensch nicht hören kann. Ihre Umwelt nehmen Kaninchen über den Geruchssinn wahr. Durch Ihre Schnurrhaare können sie auch im Dunkeln „sehen“. Habt ihr schon einmal gesehen, dass Kaninchen mit dem Kinn alles abreiben? Das liegt daran, dass sie dort eine Duftdrüse haben, mit der sie ihr Revier markieren.

Habt ihr Kaninchen zuhause? Dann hinterlasst uns doch einen Kommentar.
Wir freuen uns sehr.

© Tabea Glaßner | TSVI

Zurück

Einen Kommentar schreiben